Die Botschaft des Erdenblutes

Sie blutet.
Dickes, schwarzes Blut strömt aus der Erde.
Unsere Mutter braucht Hilfe!

Der Fluss fließt ins Meer.
Nimmt meine Heil-Energie mit, bis zur offenen Wunde.
Auf dass diese sich rasch schließen möge.

Doch sie will nicht.
Mutter Erde könnte sich selbst heilen, was ihren Blutstrom betrifft.
Was sind schon zwanzig, dreißig oder hundert Jahre für sie?

Das Bluten ist ein Symptom.
Die Erde blutet schon lange aus, und jetzt zeigt sie es uns.
Den Blutstrom stoppen ist Symptombekämpfung, nicht Heilung.

Mutter Erde braucht Heilung!
Geheilt werden muss das Krebsgeschwür, von dem sie befallen ist.
Geheilt werden müssen die Zellen, die sich widernatürlich verhalten.
Die Zellen, die sich unmäßig vermehren und die Erde aussaugen.
Die Zellen, die mehr an sich raffen, als sie brauchen würden.
Die mehr an sich raffen, als gut für die Erde ist.
Mehr, als gut für das Ganze ist.
Und wenn das Ganze stirbt, dann stirbt auch das Einzelne.

Der Mensch braucht Heilung.
Er muss sich wieder erinnern, dass er Teil des Ganzen ist.
Jemand muss es ihm sagen.

Der Fluss fließt ins Meer.
Nimmt meine Botschaft mit, zu allen Menschen.
Auf dass diese sich rasch erinnern mögen.

 

©  Iris / Heilpflanze, 12.6.2010

  • Drucken